Ork World Championship 2000

Letztes Update: 05. 11. 2000

Die Orkpartie 100 war eine besondere Orkpartie. Nur die Besten konnten an ihr teilnehmen. Vier Qualifikationspartien haben die 20 skrupellosesten Orkspieler ermittelt. Und wer in diesem Kampf um die Krone gesiegt hat, ist zu Recht

Weltmeister!

Ork ist ein Spiel für Männer. Das sollte man jedenfalls denken, wenn nach der Geschlechtsstatistik der Mitspieler geht. Die Weltmeisterschaft geht allerdings an eine Frau, die allen Mitorks gezeigt hat, wie es wirklich geht:

Heike Richter!
aka: Killerlady

Zum Endstand

Portraits der Mitspieler
Peter Kasel Spieler 1:

Kurzbiographie:
Orkname: Tubork
Echter Name: Peter Kasel
Geburtsdatum: 24.08.1974 (also 25 Lenze)
Beruf: wenn man es denn so nennen will: Mathe-Student in Dortmund

"Qualifiziert habe ich mich in Ork 801 bei Andy Fichtner als Gollum- und Akk-Tabellenerster und habe mehrmals erfolglos versucht, Hochkönig zu werden.

Ork-Erfahrung: Offizielle Partien: 79 (schlecht), 83 (tot), 84 (tot), 89 (tot), 98 (läuft noch), 101 (läuft noch), 801.

Insgesamt sind es wohl so 10-15 Partien (bin also eher ein Frischling), wenn man auch Partien ohne offizielle Nummer mitzählt.

Lieblingsstrategie: Immer den Ball flach halten und im geeigneten Moment seine Chance wahrnehmen. Aber klappt eh meist nicht..."

Sebastian Sauer Spieler 3:

"Ich bin Sebastian Sauer, wurde am 14. 4. 1974 in Iserlohn geboren, bin dann in Schwerte aufgewachsen (nein, die Städte muß man nicht kennen) und wohne jetzt in Dortmund, wo ich Mathematik studiere.

Meine Orkkarriere begann vor ca. 2 Jahren, und wenn hier einer weniger Partien aufweisen kann als ich, so möge er laut schreien. Diese hier ist meine Neunte. Von einer richtigen Anfängerpartie, an die ich mit Grausen zurückdenke, einmal abgesehen, war ich bei Ork 84 und Ork 90 dabei. Dazu kommen noch ein paar inoffizielle Partien bei Peter Kasel und Marc Ingber, sowie eine Clanrunde bei Reinhard Knab (Hallo Wolli). Qualifiziert habe ich mich übrigens in 801 als Dritter in beiden Tabellen.

Ach ja, meine Lieblingsstrategie. Versucht einfach Euch in Runde 13 oder 14 plündern zu lassen. Diese Strategie geht fast immer auf."

ng Spieler 4:

"Bin 21 Jahre alt, derzeit "höchstmotivierter" Student an der Uni Erlangen, Fach Informatik im 1. Semester. Ansonsten wohne ich in Seligenporten, einem Kaff in der Nähe von Nürnberg in der Oberpfalz (in Bayern). Derzeit versuche ich noch, die mitgegebenen Lebenserfahrungen der Bundeswehr (Rauchen, Saufen, Nixtun) wieder zu vergessen. Foto gibt's keins, stellt euch vor, ich bin grün und hab große Zähne!

Weitere Hobbys (und E-Mailspiele): Fussball, Schach, Computern, Lesen, Joggen und Rollenspiele
PBeMs: Atlantis, Eidolon, Eressea, Rorqual, Verdanon

Spielnamen: Meistens Frau Kuchen, allerdings nicht mehr von Beginn an?

Bisherige Spielerfahrung:
Ork 80, 89, 92, 93, 96, 101, 102, 104, 105, 112, 113
Und ein paar inoffizielle Partien, gesamte Spielerfahrung (auch durch mein Dasein als GM) dürften ca. 5000 Orkzuege sein.

Ergebnisse: Sieg als Reichsverweser :-( in Ork 96, Sieg in Ork 93 und 3 weitere Siege in inoffiziellen Partien; Katastrophen in Ork 89, 101, im Gebirge allgemein und in einigen abgebrochenen Spielen...
31 getoetete Echtspieler (kann sein, dass ich nicht nur Freunde hab).
Derzeitige Partien: Ork 92, 101, 105, 112, 113

Weiterhin gibt's dann noch die Mailingliste und den Blitzork, wobei sich Interessenten gerne an mich wenden koennen

Strategien: Bin ich blöd und verrate das, oder was? Nee, im Ernst, ich bin schon zufrieden, daß ich mir durch einen Tod nicht mehr einen kompletten Tag verderben lasse und stundenlang Mordpläne schmiede... Ansonsten würde ich sagen, daß ich im eigentlichen Sinne keine feste Stratiegie habe, sondern immer wieder Neues teste und damit meistens ganz gut fahre.

Extremer Gegner von Crossgaming (liegt auch daran, daß ich viele Spiele spiele, wenn ich damit erstmal anfange, nimmt es kein Ende, wobei ich bei Wolfgang K. vielleicht bald eine Ausnahme machen muss...) Allgemein will ich nur den Tip geben, daß normalerweise GANZ allein kein Blumentopf zu gewinnen ist!

Markus Plesch Spieler 6:

Spielername: Orkognito
Echter Name: Markus Plesch, geboren am 26. Juni 1973, nicht mehr Student.
Hobbies: Ork, Strategiespiele (Brett/Computer), Rollenspiele, Squash und manch anderes...

Qualifiziert habe ich mich in Ork 802 als Hochkönig, Gollum-Erster, akk. Endtabellen-Erster.

Zu meiner ersten Orkpartie wurde ich von einem Studienkollegen überredet. Leider konnte ich dieser Partie nur wenig Aufmerksamkeit widmen, da ich im Endstreß meines Studiums war. Dennoch habe ich einen zweiten Versuch gewagt, und zwar bei Ork 68. Die Partie war so spannend, daß ich jetzt immer noch Ork spiele.

Lieblingsstrategie: Da mir bisher, ausgenommen in der Qualifizierungspartie zum OWC 2000, die Hochkönigskrone nicht gegönnt wurde, arbeite ich immer noch daran - wenn auch mit geringem Erfolg -, sie zu erködern. Mal sehen, wann's klappt. Motto: Einfach nur überleben.

Wolfgang Kipferl Spieler 8:

Spielername: Slapstick - qualifiziert in 802 als Gollum-Zweiter (akk. dritter)
Echter Name: Wolfgang Kipferl, geboren am 19. Februar 1974, Physik-Student in Regensburg (aber nicht mehr lange)

Meine erste Orkpartie war eine Clanork-Partie vor jetzt gut zwei Jahren, die katastrophal war. Beim ersten Zug wußte ich noch nicht einmal, daß es für Ork eine Anleitung gab! Mittlerweile habe ich aber einige Spiele (zumeist ohne offizielle Nummer, insgesamt ca. 20) beendet, wobei es bisher nur bei einem zum Hochkönig gereicht hat!

Lieblingsstrategie: Ruhig entwickeln und anschließend die Gegner vor sich am Boden kriechen lassen (funktioniert aber leider nur manchmal), am liebsten im Gebirge. Außerdem lege ich großen Wert auf die Helden, die sind das halbe Leben.

Hägar Spieler 11:

Hägar qualifizierte sich in Ork 803 als Hochkönig. Das war nicht das erste Mal: Auch in Ork 61, 65, 69 und in einer Clanork-Partie trug er diesen Titel davon. Hägar empfiehlt: Alle töten und als letzter lebender Spieler Hochkönig werden. Ork ist nämlich gar nicht schwierig; man muß nur gewinnen.

Ronald Rittmeyer Spieler 12:

Spielername: RonCon
Name: Ronald Rittmeyer, geb. 17. 12. 1969, Soldat
Hobbies: Strategie- und Taktikspiele (egal, ob Brett, Papier oder Computer)

Ich bin durch Zufall auf Ork gekommen vor ca. 6 Jahren. Ein Freund von mir spielte Ork in einem "Zine", und es stieg gerade ein Echtspieler aus, den ich übernehmen konnte.

So geil das Spiel auch war, der 1-2-Monats-ZAT war tödlich, und alle Versuche von mir, an einer zweiten Partie teilzunehmen, scheiterten daran, daß - egal, wo ich nachfragte - nie jemand von Ork gehört hatte! Es war, als würde man Ork geheimhalten, keine bekannten oder unbekannten "Zine"-Herausgeber wußten was, und es war nirgends ein GM aufzutreiben.

Aber dank der Technik, dem Internet, wurde es plötzlich babyleicht!

Ich konnte endlich meine Sucht befriedigen mit bis zu 6 Orkpartien gleichzeitig und das mit ZAT von 2-6 Wochen, eine herrliche Zeit....:)

Jetzt spiele ich nur noch eine Partie zur Zeit, aber Ork ist noch immer das beste PBM/PMEM-Spiel, was ich kenne!

Ich habe an Ork 67,69,74,77,80 teilgenommen, um nur einige der Offiziellen zu nennen. Bis jetzt bin ich noch nie Hochkönig geworden, aber das kommt noch.

Ich verhandle gerne und bin ein loyaler Verbündeter, aber wehe, wer mir an den Orkkarren pißt, dem hilft Khurrads Gnade dann auch nicht mehr...

Carmen Michel Spieler 13:

Spielername: Kokuna
Name: Carmen Michel, geb. 31. 07. 1967
Hobbys: Neben Arbeit, Kind, Haushalt, Tischtennis, Ork bleibt nicht mehr viel Zeit für andere Hobbys.

Qualifiziert habe ich mich in der Partie 803 auf Platz 3 in beiden Tabellen.

Ork-Erfahrung: Wie wir alle erlebt haben, hilft uns viel Erfahrung und glorreiche Siege auch nicht immer.

Lieblingsstrategie: Eigentlich bin ich kein typischer Ork, da ich mich an mein gegebenes Wort halte und dies auch von meinen Mitspielern erwarte. Eine festgelegte Strategie habe ich sonst nicht, bin halt flexibel.

Andreas Höhne Spieler 15:

Andreas Höhne, 24 Jahre, Student (Statistik)

In der 803 (Sumpfpartie) nach Umzug in den Wald irgendwie überlebt und als fünfter noch qualifiziert.

Ork-Erfahrung: Bisher ca. 10 Partien (Darunter Ork 75, 83, 89, 803, 101, 109 sowie Andy Fichtners Clanorkpartie)

Lieblingsstrategie: "Da es sogar jemanden gibt, der behauptet, ich hätte gar keine, entfällt dieser Punkt wohl!"

Hans-Peter Ruell Spieler 16:

Spielername: Gargamel
Echter Name: Hans-Peter Ruell, geboren am 21.02.1958

Weitere Hobbys außer Ork: Tischtennis, Schach und andere Brettspiele, Strategiespiele (Die Siedler, Civilization, Anno 1602 u. ä.)

Qualifiziert in der Partie 804 als Erster der akkumulierten Tabelle. Dank drei starker Feinde noch im Jahr 20 vom Gollumersten verdrängt. Khurrad, vergib es ihnen...

Ork-Erfahrung: Man lernt nie aus!

Lieblingsstrategie: Habe ich eigentlich keine, da dies durch Lage und Landstrichart sehr schwankt. Ich achte auf eine starke Verteidigung und gebe dem Ränkespiel hinter den Kulissen eine nicht zu verachtende Bedeutung.

Sebastian Sager Spieler 17:

Sebastian Sager - qualifiziert in Ork 804. Gollum-Erster (Rote Pest), Akkumuliert zweiter Rang.

"Meine erste Ork-Partie war Ork 13, lang ist es her. Dann für 5 Jahre Pause, Wiedereinstieg bei Ork 66. Haben-Seite: Ork 66 und Ork 78. (Knappe und deswegem um so ärgerlichere) Niederlagen in Ork 73, 79 und beim Ork-Fest von Martin Spirgatis in Heidelberg, 1999. Dicke Packungen: Ork 82 und 87; sprechen wir nicht mehr drüber.

Geboren am 7.März 1975, Mathematik-Student in Heidelberg. Wohnhaft bis Mai 2000 in Saigon, Vietnam, ansonsten hauptsächlich in Heidelberg :o)"

Jens Lienenbecker Spieler 20:

Name: Slainthe Mhath
Alias: Jens Lienenbecker (* 1967)

"Qualifiziert habe ich mich auch dank zweier treuer Verbündeter in Ork 804 als fünfter der akkumulierten Endtabelle, nachdem ein letzter verzweifelter Ansturm der hoffnungslos abgeschlagenen Gegner samt ihrer Verbündeten in Jahr 20 mich alle Burgen gekostet hat bis auf die, in der ich tatsächlich gehaust habe. Anscheinend war Khurrad der Ansicht, daß er sich auch im Finale über meine Bemühungen amüsieren möchte.

Bisher habe ich an ca. 10 mehr oder weniger offiziellen Orkfeldzügen mit wechselhaftem Erfolg teilgenommen. Ein Ende ist noch nicht abzusehen, wobei die gleichzeitige Teilnahme an mehr als zwei Partien in Zukunft ausgeschlossen sein dürfte.

Lieblingsstragie: Aufgrund bisher mangelnder Hochkönigswürden wird daran noch gebastelt, aber kommt Zeit kommt Krone! Ich tendiere jedoch dazu, zu versuchen, mich bei Khurrad einzuschleimen, mit anderen Worten: ein hohes Glaubensniveau zu haben. Ob es etwas nützt? Nun, zumindestens hat es mich in den erlauchten Kreis der 20 Finalisten gebracht...

Ach ja, für die, die es interessiert, mein alias hat in Erlangen und Nürnberg studiert, lebt derzeit im Lande von Minzsauce und essigsauren Chips und beschäftigt sich mit den schwarzen Künsten der Informatik bei einer Firma, von der er während des Studiums behauptete, daß er nie für sie arbeiten würde. Nebenbei wünscht er, daß die Eingeborenen außer Fußball und Cricket auch noch andere Interessen wie Brett-, Karten- und Rollenspiele kennen würden und auch von etwas namens Volleyball gehört hätten."