Altes Ork-Titelbild
Altes Ork-Titelbild

Das Schwarze Reich

Orks. Kleine, verlauste, dreckige Wesen, die schwarze Magie geschaffen hat. Von allen verachtet, ausgenutzt oder bekämpft, fristeten sie lange Zeit ihr Leben als Hilfskräfte satanischer Mächte, bis sie sich ihr eigenes Reich - das SCHWARZE REICH - erkämpften.

Man kann nicht gerade sagen, dass es im Schwarzen Reich stets friedlich zuging, bis der berüchtigte Hochkönig Kuon der Schreckliche starb. Das liegt auch nicht in der Natur der Bewohner des Reichs; nichts lieben die dort hausenden Orkstämme mehr als einen ordentlichen heimtückischen Überfall (möglichst mit einer 10:1-Überlegenheit).

Aber nach Kuons Tod geht alles drunter und drüber. Selbst die sonst mehr auf ihre Schatzhöhlen fixierten Drachen sind durch die Schlachten und den Gestank der Toten unruhig geworden und beginnen damit, einige Landstriche heimzusuchen. Daher sucht die mächtige Priesterschaft des Schlangengottes Khurrad nach einem starken Hochkönig, der dem Schwarzen Reich genau den Grad von Stabilität schenkt, den sie braucht, um das gemeine Volk zu geziemenden Abgaben an Khurrads Tempel bewegen zu können. Nur im Frieden - so unorkisch das klingt - vermögen die Tempelpriester so richtig reich und fett zu werden, und zwar in einem Frieden, den ein starker, autoritärer, tyrannischer Herrscher schafft.

Die Krone des Schwarzen Reiches bedeutet Macht und Reichtum - genau das Richtige für Euch, dem aufstrebenden Häuptling eines zu Unrecht unbedeutenden Orkstammes. Wie wär's? Mit ein wenig Lug und Betrug und Gewalt zur rechten Zeit gelingt es Euch sicherlich mit Leichtigkeit, Eure Mitbewerber auszuschalten und sich von Illmir Steissschneider, dem Erzpriester des Hohen Tempels, die Hochkönigskrone aufs Haupt setzen zu lassen.

Zum Seitenanfang